Der ewige Zustand

Der ewige Zustand

Die Welt ist arm der Mensch ist schlecht
Das schrieb zuweilen Bertolt Brecht
Der Mensch wo ihm nichts übrig blieb
Drum führte fort den großen Krieg
Und Stalin lehnt sich stolz zurück
Er hat die halbe Welt verrückt
Der Krieg war aus es gab ihn nie
C’est la vie

Europa ward entzweigeteilt
Die USA bereits weltweit
Und bald schon gab’s man ahnt es schon
Krieg; mit der Sowjetunion
Dass selbst der Mann im Mond gesagt
Gott sei Dank der INF-Vertrag
Schiffe vor Kuba gab es die?
C’est la vie

Im Porzellan ein Elefant
Amerika gespalten Land
Es bleibt der große Handels-Krieg
Und führt er keinen auch zum Sieg
Im Osten war die Annexion
Europa stört die Union
Soldat, du wünschst dir Frieden, wie?
C’est la vie
Sellerie

Gerry Huster

Advertisements

Moderne

 

Moderne

Ich habe meine Seele
Von aller Last befreit
Und bin nun in der Schwebe
Zu niemals Nichts bereit

Wir fliegen durch die Gassen
Und die Musik beschallt
Man kann uns gar nicht fassen
Denn schon sind wir verhallt

Es glimmen Zigaretten
In Amsterdam am Meer
In promiskuiten Betten
Wiegt niemand mehr noch schwer

Es sitzt ein Kind am Wege
Mit stumpfem Blick und weint
Ich habe meine Seele
Von aller Last befreit!


Gerry Huster