Gegen die Schuld

Gegen die Schuld

Schwester schau ich will dir schenken
Was mich nicht gehalten hat
Mögest du dich drin versenken
Wo ich aß und wurd nicht satt

Ziehe drum in deine Kämpfe
Nur gestärkt und ausgeruht
Mein Geschenk dien dir zur Sänfte
Ich war hart drum sei du klug

Hast du Kämpfe schon gewonnen
War voll Schmerz doch dein Gesicht
Im Sieg bleibt wenn auch verschwommen
Viel von Glück das Leiden spricht

(Schwester lass dich den verlassen
Der den Krieg verloren hat
Selber muss er sich schon hassen
Wo er aß und wurd nicht satt)

Gerry Huster

6 Kommentare zu „Gegen die Schuld

    1. Ja, es redet ja auch vom „Ich war hart” und zugleich folgt eine sofortige Absage an die Härte. Und verschenkt wird ja auch etwas, das einen selber enttäuscht hat, in der Hoffnung, dass es anderen hilft.

      Darum fehlt auch kein t in Der zweiten Strophe. Es ist eine Hoffnung, es diene (verkürzt: dien‘) zur Sänfte, ob es das wirklich tut, ob es dient, ist eine andere Sache. Aber vielen Dank für das aufmerksame Lesen 🙂

      Liebe Grüße
      G.H.

      Gefällt 1 Person

  1. Liebende Schwester zürnender Bruder

    Schwöre ab dem alten Rachegott
    Der Beschudigung und Selbstbestrafung

    Gegen die Anschuldigung der Schuld
    Ist ein sanftmütiges Kraut gewachsen

    Ihr Ihnen vergeben der Stengel
    Dir verzeihen die Blüte

    Und immer nur wahr ist Verantwortung
    Dir in Dein Herz geschrieben

    Gefällt mir

    1. Es ist ja doch kein Rachegott
      Denn nicht der Schmerz von anderen ist, der dazu drängt

      Die Rache ist nach außen hingezogen
      Die Schuld jedoch im Innern tief verwoben

      Der Hass des Mnschen ist wider seiner Natur
      Und umso mehr Mittel hat sie dagegen bereitgestellt
      Und niemand hasst gerne
      So wenig auch die Schuldigen

      Und doch
      Wenn die Schuld nach innen richtet,
      wer soll einem dann verzeihen?
      Wenn man als Mensch seine Grundverantwortung verliert?

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s